Wichtige Tipps und Hinweise

Lesen Sie hier unsere Tipps und Hinweise, um mit Erfolg Ihre Immobilie zu verkaufen!

01

Immobilie zum besten Preis verkaufen

Eine Immobilie zu verkaufen, ist stets eine Herausforderung.
Die Beachtung der rechtlichen Bestimmungen ist nur ein Aspekt. Bestpreise können Sie nur erreichen, wenn Sie smart und durchdacht die Immobilie verkaufen. Hierzu sind Fachwissen, Erfahrung und eine sorgfältige Vorbereitung erforderlich.

 

Übersicht

1.0 Immobilie zum besten Preis verkaufen
1.1 Haus verkaufen
1.2 Einfamilienhaus verkaufen
1.3 Mehrfamilienhaus verkaufen
1.4 Doppelhaushälfte verkaufen
1.5 Bungalow verkaufen
1.6 Wohnung verkaufen

2.0 Verkaufsarten: Smart die Immobilie verkaufen
2.1 Mit Makler
2.2 An Investor
2.3 Dauer Immobilienverkauf
2.4 Vorbereitungen & Unterlagen Immobilienverkauf

 

1.1 Haus verkaufen

Ein Haus zu verkaufen ist eine große Angelegenheit, die mit Umsicht erfolgen muss, um rechtskonform zu handeln und den höchsten Preis zu erzielen. Wichtig ist stets, die individuellen Umstände zu beachten. Wie Sie am besten ein Haus verkaufen, hängt entscheidend davon ab, um welchen Immobilientyp es sich handelt.

1.2 Einfamilienhaus verkaufen

Wenn Sie eine Immobilie verkaufen, bei dem es sich um den Typ Einfamilienhaus handelt, dann sprechen Sie als Zielgruppe vor allem Paare und Familien an. Je nach Lage interessieren sich dafür auch solvente Singles. Dementsprechend muss das Marketing erfolgen. Typisch für diese Zielgruppe sind zudem Eigennutzer.

Es kann unter Umständen langwierig sein, einen solventen Käufer in diesen Kategorien zu finden. Durch unser breites Netzwerk an Käufern können wir mehrgleisig fahren, um zum besten Preis in Ihrem Zeitrahmen zu verkaufen.

1.3 Mehrfamilienhaus verkaufen

Mehrfamilienhäuser sind vor allem für Investoren interessant. Sie fokussieren sich beim Kauf auf die Mieter, die Mieteinnahmen und die laufenden Kosten. Aufbauend darauf ermittelt der Investor seine Rendite. Wenn Sie solch ein Haus verkaufen, müssen Sie den Käufer vor allem davon überzeugen, dass Sie es gut instand gehalten haben.

Beispiel: Ein Mieter hat einen Feuchtigkeitsschaden reklamiert. Um Schimmel und schlimmere Schäden zu vermeiden, haben Sie sofort den Schaden behoben. Mithilfe von Handwerkerrechnungen beweisen Sie dies. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir Sie unterstützen Ihr Mehrfamilienhaus optimal zu präsentieren.

1.4 Doppelhaushälfte verkaufen

Sobald Sie ein Haus verkaufen möchte, bei dem es sich um den Typ Doppelhaushälfte handelt, dann profitiert der Käufer von geringen Nebenkosten und niedrigeren Grunderwerbsteuern. Das sollten Sie beim Marketing als Verkaufsargument nutzen.

Darüber hinaus ist für Kaufinteressenten wichtig, ob das Grundstück geteilt ist oder Eigentum von beiden Parteien ist. Plant der Käufer einen Eigennutz, möchte er genau wissen, wer in der anderen Hälfte des Doppelhauses wohnt. Ähnliches gilt für Mittelreihenhäuser und Endreihenhäuser. Ansonsten gibt es keine großen Unterschiede zu einem Verkauf von einem freistehenden Haus.

1.5 Bungalow verkaufen

Bungalows sind für eine breite Zielgruppe interessant. Meist ist es ein eingeschossiges Haus, weswegen sich dieser Haustyp auch gut für Senioren oder Personen mit körperlichen Einschränkungen handelt. Sie können daher sowohl Familien als auch Senioren ansprechen, wenn Sie solch ein Haus verkaufen.

Ein weiterer besonderer Aspekt kann beim Bungalow das Dach sein. Zwar besitzen auch einige ein Walmdach, aber viele haben ein Flachdach. Potenzielle Käufer werden dann verstärkt darauf achten, inwiefern das Dach dicht ist. Sind Sanierungsmaßnahmen am Dach erforderlich, kann es lukrativ sein, die vor dem Hausverkauf vorzunehmen. Auf diese Weise erzielen Sie einen besseren Preis. Wir unterstützen Sie gerne bei dieser Entscheidung.

1.6 Grundstück verkaufen

Investoren und Eigennutzer sind potenzielle Zielgruppen, an die Sie ein Grundstück verkaufen. Hierbei ist von größter Bedeutung, wie gut das Areal erschlossen ist. Handelt es sich um Bauland oder ist noch kein Bebauungsplan vorhanden? Gibt es einen Strom- und Wasseranschluss? Zumeist lässt sich besser ein Grundstück verkaufen, wenn es bereits Bauland ist.

Umso weniger das Stückchen Land erschlossen ist, umso schwieriger wird es sein, das Grundstück zu verkaufen.

1.7 Wohnung verkaufen

Ein Haus zu verkaufen oder Grundstück zu verkaufen, ist eine Sache. Eine besondere Stellung nimmt eine Wohnung ein. Wenn Sie solch eine Immobilie verkaufen, kauft der Käufer neben der Wohnung anteilig die Nutzungsrechte am Wohnungskomplex. Damit teilt sich die Eigentumswohnung in Sondereigentum (die Wohnung selbst) und Gemeinschaftseigentum auf. 
 
Zum Gemeinschaftseigentum können gehören:
● Decken, Türen und das Fundament
● Außenwände und tragende Innenwände
● Dach
● Treppenhaus und die Flure
● Eingangstür mit Gegensprechanlage und Briefkästen
● Aufzüge
● Heizungs- und Versorgungsleitungen
● Gemeinschaftsräume und Außenanlagen des Gebäudes
      (Garten, Innenhof)
● Garagen
● Parkplätze
 
Für den potenziellen Käufer sollten Sie neben den regulären Unterlagen für den Immobilienverkauf auch folgende Dokumente griffbereit haben: 
● Teilungserklärung inklusive Aufteilungsplan und Gemeinschaftsordnung
● aktuelle Wohngeldabrechnung sowie Protokolle der letzten drei 
       Eigentümerversammlungen. 
 
Für ein erstes unverbindliches Gespräch mit uns, müssen Sie keine dieser Dokumente sofort griffbereit haben.
02

Verkaufsarten: Smart die Immobilie verkaufen

Sie möchten eine Wohnung, ein Haus oder ein Grundstück verkaufen. Dann können Sie dies in Eigenregie problemlos tun. Allerdings geht dies mit einem hohen zeitlichen Aufwand einher. Zudem ist es oft eine nervliche Belastung. Zusätzlich steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen zu niedrigen Verkaufspreis erzielen. Wenn Sie schneller und einfacher, eine Immobilie verkaufen möchten, dann ziehen Sie einen Immobilienexperten wie uns heran, der neben zahlreichen Immobilien-käufern auch ausgewählte und geprüfte Makler im Netzwerk hat.

2.1

2.1 Mit Makler

Ein Immobilien- und Grundstücksverkauf mit Makler überzeugt durch seine Einfachheit. Zwar bezahlen Sie an den Immobilienmakler eine Courtage (sog. Provision), aber diese kann sich rentieren. Sie sparen sich durch den Makler Zeit und Aufwand ein.

Ferner ermöglichen sein professionelles Vorgehen und sein Verhandlungs-geschick Bestpreise. Dank seines Netzwerks erfolgt der Verkauf oft schneller.

2.2

2.2 An Investor

Ein Investor ist ein kaufkräftiger Immobilienexperte, der sich sehr gut mit der Immobilienwertermittlung auskennt. Der Verkauf an einen Investor verläuft schnell, diskret und unkompliziert. Zudem hat er wie ein Makler ein umfangreiches Netzwerk an Kontakten, welches sich beim Verkauf als überaus hilfreich erweist. So kann ein Investor andere potenzielle Investoren kontaktieren und Ihre Verkaufschance stark erhöhen.

Im Unterschied zu einem Immobilienmakler fallen für ihn keine Kosten an. Damit ist der Investor ein geeigneter Partner für einen schnellen und seriösen Immobilien- und Grundstücksverkauf.

2.3

2.3 Dauer Immobilienverkauf: Wie lange dauert es, eine Immobilie zu verkaufen?

Angebot und Nachfrage entscheiden darüber, wie lange Sie benötigen, ein Grundstück oder ein Haus zu verkaufen. Die Lage und das richtige Marketing nehmen ebenfalls darauf Einfluss, wie rasch Sie ein Haus oder ein Grundstück verkaufen.

Grob geschätzt zieht sich der Verkauf mit einem Makler über drei bis sechs Monate hinweg, was sich in der derzeit guten Marktsituation für Verkäufer begründet. Durch unser breites Netzwerk an Immobilieninvestoren sind wir in Lage Immobilien auch in nur 14 Tagen zu verkaufen.

Sie können an Zeit sparen, wenn Sie mit Investor oder Makler das Haus oder das Grundstück verkaufen. So haben Sie einen professionellen Partner an Ihrer Seite, der über ein umfangreiches Netzwerk an Architekten, Rechtsanwälte, Vermesser, Notare, Handwerker, etc verfügt. Zudem weiß ein Profi, was zu tun ist, um erfolgreich eine Immobilie zu verkaufen.

2.4

2.4 Vorbereitungen und Unterlagen für den Immobilienverkauf

Wenn Sie ein Haus oder ein Grundstück verkaufen, dann stolpern Sie bitte nicht in diesen Prozess hinein. Ansonsten verzögert sich der Verkaufsprozess und/oder Sie erhalten nicht den bestmöglichen Verkaufspreis. Im schlimmsten Fall drohen Ihnen rechtliche Konsequenzen, weil Sie die gesetzlichen Bestimmungen für einen Immobilienverkauf nicht beachtet haben. 
 
Zu den wichtigsten Vorbereitungsmaßnahmen gehören:
● Wertermittlung der Immobilie
● Zielgruppenbestimmung
● Festlegung der Verkaufsstrategie
● Unterlagen für den Immobilienverkauf
 
Parallel dazu benötigen Sie einige Dokumente, um eine Immobilie zu verkaufen. Hierunter fallen:
● Baupläne (erhältlich bei Architekt, Bauträger oder im Bauarchiv)
● Energieausweis (erhältlich bei Energiedienstleister und Architekten)
● Auszug aus der Flurkarte (erhältlich bei Katasteramt)
● Grundbuchauszug (erhältlich bei Amtsgericht)
● Nutz-, Wohn- und Grundflächenberechnung, Kubaturberechnung
      (erhältlich bei Architekt, Bauträger)
● Sanierungsnachweise (bei Ihnen vorliegend)
 
Je nach Immobilientyp können weitere Unterlagen erforderlich sein, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen. Wenden Sie sich an uns, um mehr Informationen rund um den Immobilienverkauf zu erhalten!